SPD in Uelzen: Mitgliederversammlung beschreibt Weg in die Zukunft / Prioritätenliste für Stadtentwicklungsprojekte verabschiedet

 

„Wir übernehmen Verantwortung für die Hansestadt Uelzen,“ so der Ortsvereinsvorsitzende Jan Henner Putzier zum Ergebnis der SPD-Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche. Alle vier beschlossenen Anträge finden Sie in dieser Meldung.

„Es geht nicht um ein einfaches ja oder nein zu einem See, sondern um viel mehr. Es geht um die Zukunft unserer Stadt, um die Frage, welchen Weg wir gehen," so Putzier zum Ergebnis des Abends. "In unserem dreiseitigen Leitantrag haben wir daher wichtige Bausteine für eine gute, solidarische und nachhaltige Stadtentwicklung in Uelzen und sogar Prioritäten beschrieben.“

Die beschlossene 7-Punkte-Prioritätenliste für die Nutzung finanzieller Spielräume sieht die Unterhaltung und Investitionen in Bildungseinrichtungen an erster Stelle. An zweiter Stelle folgen insbesondere Unterhaltungsmaßnahmen an verkehrlicher Infrastruktur und ein Ersatz der Parkpalette am Bahnhof. An dritter und vierter Stelle stehen ein öffentliches Veranstaltungszentrum sowie die zukunftsfähige Aufstellung der vorhandenen Kultureinrichtungen. Die kompletten Punkte und den gesamten Leitantrag finden Sie hier als Download.

Der Leitantrag umfasst die wichtigsten Leitlinien für eine nachhaltige und solidarische Stadtentwicklung. Die SPD in Uelzen freut sich auf eine konstruktive Diskussion. Insgesamt wurden auf der Mitgliederversammlung der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten vier Anträge verabschiedet. Diese finden Sie hier zum Nachlesen:

 

Verfügbare Downloads Format Größe
Leitantrag Stadtentwicklung PDF 37 KB
Erhalt des DB-Reisezentrums PDF 21 KB
Grundrecht auf Wasser leben PDF 29 KB
Kommunales Aktionsprogramm Insekten- und Naturschutz PDF 20 KB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.