Neujahrsempfang 2019 mit Clint Ivie und Band im Hundertwasser-Bahnhof Uelzen

 
 

Wow! Was für ein Nachmittag mit Clint Ivie und Band im Hundertwasser-Bahnhof.

 

Heute fand der Neujahrsempfang 2019 unseres Ortsvereins statt.
Unser Vorsitzender Jan Henner Putzier begrüßte die knapp 100 Gäste und blickte in einer vielseitigen Rede auf 2018 zurück und gab einen Ausblick in das Jahr 2019 - in dem Europa dominieren wird.
Daneben konnten wir mit Alexander Vogel ein neues Mitglied in unseren Reihen begrüßen.
Wie in jedem Jahr ehrten wir im Rahmen unseren Neujahrsempfang unsere Mitglieder.
Sylvia Helms, Christian Helms und Denis Zühlke wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt, Erwin Reitenbach und Ulrich Drolshagen für 25 Jahre Mitgliedschaft und Rainer Teske und Horst Hoyer für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Unser besonderes Highlight in diesem Jahr war ein kleines Konzert von Clint Ivie und Band. Mehr als eine Stunde rockten diese genialen Musiker den Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. Eine absolut geniale Show, vielen Dank dafür!
Mit der Wahl unseres Veranstaltungsortes machen wir als SPD deutlich: Wir stehen zu unserem Bahnhof und wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um ihn wieder nach vorn zu bringen.

Danke an alle, die diesen Nachmittag möglich gemacht haben.

52382797 10157080323098844 2951298017375813632 O
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.