Umzug des Heimatmuseums in die Innenstadt

 

Klaus Knust, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion zur Zuschusserhöhung für den Museums- und Heimatverein in der Ratssitzung am 17.9.2018:

"Spätestens als 2014 die Hansestadt Uelzen beschlossen hat, dass Schloss Holdenstedt zu veräußern, stand das Museum vor einer unsicheren Zukunft. Die Hansestadt hatte bei Frau Dr. Bollmann eine Machbarkeitsstudie zum Museum in Auftrag gegeben und diese 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

In dem Gutachten wurde die Notwendigkeit eines modernen Stadtmuseums belegt, es wurde aber auch sehr deutlich gemacht, dass so ein Museum in die Stadtmitte gehört und nicht nach außerhalb in einen Ortsteil.

Die SPD-Stadtratsfraktion hat sich mit der Thematik ausgiebig beschäftigt und verschiedene Standorte in Erwägung gezogen, die aber allesamt in den nächsten Jahren nicht zur Verfügung stehen. Dennoch hat sich die Fraktion einstimmig für den Erhalt des Museums ausgesprochen.

Jetzt bot sich dem Museums- und Heimatverein die Möglichkeit, neue Räumlichkeiten unmittelbar am Beginn der Fußgängerzone (ehemalige Stadtsparkasse), also wirklich mitten in der Stadt, anzumieten. Dies ist aus unserer Sicht ein echter Glücksfall.

Dieser Standort bietet alle Voraussetzungen, die ein modernes Museum braucht, um zukunftsfähig zu sein.
•    Barrierefrei
•    Ausreichend Ausstellungsfläche
•    Gastronomie in Unmittelbarer Nähe
•    WLAN-Anschluss
•    Magazinfläche einschl. Lastenaufzug

Wichtig erscheint uns auch, dass fast alle Schulen das Museum fußläufig erreichen können und so die verschiedenen Ausstellungen für den Unterricht nutzen können. Dazu kommt die Möglichkeit moderne Museumspädagogik anbieten zu können.

Wir glauben, dass es für Kinder und Jugendliche immer wichtiger wird, die Vergangenheit richtig zu kennen, sie zu deuten und einzuordnen um die Gegenwart zu begreifen und die Zukunft zu gestalten.
Gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit den Gästen unserer Stadt etwas über unsere Vergangenheit zu vermitteln.

Vor diesem Hintergrund haben wir der Zuschusserhöhung für die Museums- und Heimatverein in der Ratssitzung am 17.9.2018 zugestimmt und begrüßen ausdrücklich den Umzug des Museums in die Innenstadt."

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.